Geld ist – mehr nicht!

‎“Betrachtest du Geld als deinen Freund? Oder als etwas, an das du lieber nicht erinnert werden möchtest?“

(Steve Siebold)

Manchmal glaube ich, es ist beides: Auf der einen Seite ein geliebter Freund, auf der anderen Seite aber gleichzeitig einer, der eifersüchtig bewacht werden muss und den man am besten an sich kettet.

Es ist halt nur so, dass Eifersucht – oder Denken in Mangel – das Leben kleiner macht. Das schrecklichste Szenario ist doch, dass man sein Geld erfolgreich bewacht, dabei aber zu leben vergessen hat …

Comments on this entry are closed.