Die ersten sieben Jahre

ich weiß nicht, ob sich meine persönliche Erfahrung verallgemeinern lässt – wahrscheinlich nicht. In den ersten 7 Jahren meines Lebens hatten sich die drei wesentlichsten Prinzipien offenbart, die für den Verlauf meines Lebenstraumes bestimmend waren und immer noch sind.

Das eine Prinzip offenbarte sich in einem sich ständig wiederholenden nächtlichen Traum. Das zweite war eine Erfahrung, die ich mit dem Schreiben hatte und das dritte war meine Antwort, die ich als Kind immer gab, wenn ich gefragt wurde, was ich denn mal werden wolle (früher hat man so etwas immer gefragt, heute, Gott sei Dank, nicht mehr!). Die Antwort, die ich darauf gab, kam ganz automatisch aus mir heraus – und das, obwohl ich überhaupt nicht wusste, was das war, das ich werden wollte!

Vielleicht war es bei Ihnen ähnlich – vielleicht könnte es ein lohnendes Projekt sein, sich Ihrer ersten Kindheitsjahren zu erinnern. Ich weiß von vielen Menschen, dass sie einen wiederkehrenden Traum während ihrer Kindheit hatten.

Es kann enorm befreiend wirken, wenn man verstanden hat, was die eigenen wichtigsten Stellschrauben sind, die den Fluss des eigenen Lebenstraumes bestimmen … und sie selbst in sich gefunden zu haben, unabhängig von dem, was man vielleicht (oder vielleicht auch nicht) in Büchern gelesen haben mag, ändert zumindest meiner Erfahrung nach, fast alles!

Comments on this entry are closed.