≡ Menu

Für und wegen

Wie gesagt, professionell zu arbeiten bedeutet, für Geld zu arbeiten. Das wird, glaube ich, immer wieder deshalb falsch verstanden, weil das Warum mit dem Wofür verwechselt wird: Die besten Fußballspieler der Welt kicken für Geld. Aber sie kicken nicht wegen des Geldes, sondern wegen der Leidenschaft für das Spiel! Und das macht den ganzen Unterschied!

Das Ziel (= das Wofür) ist nicht das Geld, sondern das Spiel(en).

Comments on this entry are closed.

Next post:

Previous post: