60 bis 90 Minuten

Die Magie der kleinen Ziele zeigt sich, wenn man große Ziele in kleine zerlegt und das Erreichen dieser kleinen Ziele schließlich gebührend feiert … und nach dem Feiern feststellt, wie sehr das Erreichen dieses „kleinen Zieles“ beflügelt!

Vor allem, wenn man sich neben dem Hauptberuf etwas aufbauen will, sind kleine Ziele enorm wichtig, denn die Versuchung ist groß, allabendlich viel zu lange zu arbeiten.

Aber erstens kann man müde nicht wirklich effektiv arbeiten und zweitens zeigt es eher, dass man nicht loslassen kann, wenn man über viele Stunden dran bleibt; schließlich ist es drittens nur eine Frage der Zeit, bis diese permanente Überlastung des Körpers seinen Preis einfordert …

Nach dem Hauptberuf eine oder eineinhalb Stunden konzentriert arbeiten – wenn das nicht reicht, stimmt die Planung nicht! Dann sind die kleinen Ziele zu groß gewählt. Sich nebenberuflich etwas aufzubauen, ist wie ein Marathon: Wie schnell man die ersten 5 km rennt könnte sich auf den letzten 5 km rächen …

Wie gesagt: Die Kunst liegt im Loslassen 🙂

Comments on this entry are closed.